3 Min. Lesezeit

Die Rolle des digitalen Zwillings in der Smart Mobility

Die Rolle des digitalen Zwillings in der Smart Mobility

Smart Mobility spielt in städtischen Gebieten eine entscheidende Rolle. Der städtische Verkehr bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich, darunter Verkehrsstaus, Umweltverschmutzung und Unfälle. Traditionelle Ansätze wie der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs oder die Förderung des Fahrradverkehrs sind oft nicht ausreichend, um den städtischen Verkehr nachhaltig zu verbessern. Eine vielversprechende Lösung liegt im Einsatz eines digitalen Zwillings, der den Verkehr in Echtzeit steuern und optimieren kann.


Was ist ein digitaler Zwilling?

 

Ein digitaler Zwilling ist ein digitales Abbild eines realen Objekts oder Systems. Dabei werden Daten von Sensoren, Kameras und anderen Quellen in Echtzeit gesammelt und in einem digitalen Modell dargestellt. Mögliche Verwendungen sind beispielsweise die Optimierung von Prozessen, die Früherkennung von Problemen oder die Simulation von Szenarien. Durch den Einsatz fortschrittlicher Algorithmen und künstlicher Intelligenz kann ein digitaler Zwilling präzise Vorhersagen treffen und verschiedene Szenarien durchspielen, um die besten Lösungen zu finden. Der Einsatz von digitalen Zwillingen in der intelligenten Mobilität birgt jedoch auch technische Herausforderungen und Risiken. So müssen beispielsweise Daten in Echtzeit erfasst und verarbeitet werden. Außerdem müssen die Daten vor Missbrauch und unberechtigtem Zugriff geschützt werden. Ein weiteres Risiko liegt in der Komplexität der Datenintegration aus unterschiedlichen Quellen, die harmonisiert und analysiert werden müssen. Auch der Datenschutz und die Privatsphäre der Bürger sind zentrale Aspekte, die berücksichtigt werden müssen.

 
Smart Mobility und digitaler Zwilling

 

Der digitale Zwilling wird zu einem unverzichtbaren Werkzeug in der Smart Mobility, indem er den städtischen Verkehr nachhaltiger, sicherer und effizienter gestaltet. Durch die Bewältigung technischer Herausforderungen und die Berücksichtigung ethischer Fragen kann der Einsatz von digitalen Zwillingen weiter optimiert und ausgebaut werden.

  • Effiziente Steuerung des städtischen Verkehrs: Die Integration von digitalen Zwillingen ermöglicht die Erfassung von Verkehrsdaten in Echtzeit und die Modellierung von Verkehrssituationen. Dies hilft, Verkehrsstaus zu vermeiden und die Verkehrsflüsse zu optimieren, indem Echtzeit-Informationen genutzt werden, um schnelle und fundierte Entscheidungen zu treffen.

  • Reduzierung von Emissionen: Durch die optimierte Steuerung des Verkehrs können die CO₂-Emissionen erheblich reduziert werden. digitale Zwillinge helfen dabei, den Verkehrsfluss so zu gestalten, dass Fahrzeuge weniger Zeit im Stau verbringen und somit weniger Schadstoffe ausstoßen.

  • Verbesserung der Verkehrssicherheit: Die Überwachung des Verkehrs in Echtzeit und die Fähigkeit, schnell auf Vorfälle zu reagieren, tragen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bei. digitale Zwillinge können Unfälle vorhersagen und präventive Maßnahmen empfehlen, um Risiken zu minimieren.

  • Optimierung des öffentlichen Nahverkehrs: Ein digitaler Zwilling kann dazu beitragen, den öffentlichen Nahverkehr besser zu koordinieren, indem Fahrpläne dynamisch an die aktuelle Verkehrslage angepasst werden. Dies verbessert die Effizienz und Zuverlässigkeit von Bussen und Bahnen, was zu einer erhöhten Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs führen kann.

  • Überwachung und Wartung der Verkehrsinfrastruktur: Digitale Zwillinge ermöglichen die kontinuierliche Analyse der Zustandsdaten von Straßen, Brücken und Tunnels. Potenzielle Schäden können frühzeitig erkannt und Wartungsarbeiten proaktiv geplant werden. Dies erhöht die Lebensdauer der Infrastruktur und minimiert unvorhergesehene Ausfälle.

  • Effizienzsteigerung von Mobilitätsdiensten: Die Nutzung von Carsharing und Ridesharing kann durch die Echtzeit-Analyse der Nachfrage und des Angebots optimiert werden. Digitale Zwillinge sorgen dafür, dass diese Dienste effizienter gestaltet und besser auf die Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt werden, was zu einer besseren Auslastung der Fahrzeuge führt und den Verkehr entlastet.

  • Planung und Durchführung von Großveranstaltungen: Bei Großveranstaltungen wie Sportevents, Konzerten oder Festivals kann der Verkehr in der Umgebung durch Simulationen und Prognosen im Vorfeld besser organisiert werden. Dies hilft, Verkehrsüberlastungen zu vermeiden und den Verkehrsfluss zu gewährleisten, was den Besuchern eine reibungslose An- und Abreise ermöglicht.

  • Förderung nachhaltiger urbaner Mobilität: Digitale Zwillinge unterstützen die Integration von umweltfreundlichen Transportmitteln wie Elektrobussen, Fahrrädern und Fußgängerzonen. Durch die Analyse und Simulation von Verkehrsströmen können städtische Planer fundierte Entscheidungen treffen, um den Anteil des umweltfreundlichen Verkehrs zu erhöhen und die CO₂-Emissionen weiter zu senken.

  • Verbesserung der städtischen Verkehrsplanung: Die umfassenden Analysen und Simulationen, die durch digitale Zwillinge ermöglicht werden, bieten eine solide Grundlage für die Verkehrsplanung. Stadtplaner können so fundierte Entscheidungen treffen, um eine nachhaltige und effiziente Mobilität zu fördern und die Lebensqualität in urbanen Gebieten zu verbessern.


Anwendungsbeispiele

 

Kopenhagen, Dänemark : In Kopenhagen wird ein digitaler Zwilling eingesetzt, um die Integration der Fahrradinfrastruktur und den öffentlichen Nahverkehr zu verbessern. Durch die Analyse von Verkehrsströmen und die Simulation unterschiedlicher Szenarien können die Stadtplaner sicherstellen, dass Radwege und öffentliche Verkehrsmittel optimal aufeinander abgestimmt sind. Dies trägt dazu bei, den Fahrradverkehr zu fördern und die Nutzung umweltfreundlicher Transportmittel zu erhöhen.

Boston, USA : Boston verwendet einen digitalen Zwilling, um die Verkehrsplanung und -steuerung zu optimieren. Mithilfe der digitalen Repräsentation der Stadt können verschiedene Verkehrsszenarien simuliert werden, um die besten Strategien zur Reduzierung von Staus und zur Verbesserung der Verkehrssicherheit zu identifizieren. Echtzeitdaten werden genutzt, um schnell auf Verkehrsprobleme zu reagieren und den Verkehrsfluss zu verbessern.

Zaragoza, Spanien : In Zaragoza hilft ein digitaler Zwilling bei der Verwaltung und Optimierung des öffentlichen Nahverkehrs. Echtzeitdaten von Bussen und Straßenbahnen werden getestet, um die Produktivität zu steigern und den Service zu verbessern. Dies führt zu einer effizienteren Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und zu einer Reduzierung der Wartezeiten für die Fahrgäste.


Ausblick


Die Zukunftsaussichten von Smart Mobility und digitalen Zwillingen sind vielversprechend. Es wird erwartet, dass sich der Einsatz von digitalen Zwillingen in Smart Mobility weiter verbreiten und neue Anwendungsgebiete erschließen wird. Dadurch können Verkehrsstaus, Emissionen und Unfälle reduziert werden. Fortschritte in der Sensorik, Datenanalyse und künstlichen Intelligenz werden die Fähigkeiten digitaler Zwillinge weiter verbessern. Langfristig könnten digitale Zwillinge auch in der Planung neuer Stadtteile und der Verbesserung bestehender Infrastrukturen eine entscheidende Rolle spielen.


Mehr Wissen, besser entscheiden

Erfahren Sie mehr über die Smart Data Services

 

Mehr erfahren
Was ist ein Digitaler Zwilling?

Was ist ein Digitaler Zwilling?

Möchten Sie wissen welche Auswirkungen die Sperrung einer Straße auf den Verkehr haben könnte oder wie ein geplanter Ortspark die Luftqualität ...

lesen...
Die Entstehung ganzheitlicher Stadtmodelle durch digitale Zwillinge

Die Entstehung ganzheitlicher Stadtmodelle durch digitale Zwillinge

Die Digitalisierung hat zahlreiche Branchen erfasst und grundlegend verändert. Auch in Städten und Gemeinden findet vermehrt der Einsatz digitaler...

lesen...
Bausteine des kommunalen digitalen Zwillings: Von Sensoren zur Cloud

Bausteine des kommunalen digitalen Zwillings: Von Sensoren zur Cloud

Mit dem Fortschritt der Technologie eröffnen sich für Kommunen neue Möglichkeiten, um die Effizienz und Effektivität von Stadtentwicklung und...

lesen...
Effizientere Stadtplanung durch datengestützte Entscheidungen

Effizientere Stadtplanung durch datengestützte Entscheidungen

Die Stadtplanung ist ein komplexer Prozess, der viele Akteur:innen und Entscheidungen umfasst. Traditionelle Planungsmethoden stoßen oft an ihre...

lesen...