2 Min. Lesezeit

Der Lokalbecher für nachhaltigere Städte

Der Lokalbecher für nachhaltigere Städte

In Deutschland entstehen 770 Tonnen Verpackungsmüll durch Take-Away-Einwegverpackungen täglich. In vielen Produkten und To-Go-Bechern ist Plastik verarbeitet. Oft landen diese nach Gebrauch im Abwasser oder sie werden achtlos auf die Straße geworfen und werden so zum Problem für die Umwelt. Viele Städte bleiben nicht von der Vermüllung verschont. Plätze, Straßen und Abfallkörbe im öffentlichen Raum waren im Sommer 2020 gezeichnet von weggeworfenen Einwegverpackungen, Glasflaschen, etc.

Eine Sortieranalyse der Abfallkörbe im öffentlichen Raum in Augsburg 2018 hat zum Beispiel ergeben, dass knapp 25 % der Abfälle aus Kunststoffen besteht. Dieser besteht größtenteils aus weggeworfenem Einweggeschirr. Durch die Covid-19-Pandemie sind die Kunststoffabfälle im öffentlichen Raum noch weiter gestiegen. Die Entsorgung von To-Go-Bechern aus Plastik kostet ca. 120 Mio. € pro Jahr.1

Wegen dieses großen Problems wurde eine gesetzliche Verpflichtung zum Angebot von Mehrweg für Gastronom:innen geschaffen. Ab 2023 müssen Gastronomiebetriebe ihren Kunden ein Mehrweg-Angebot machen. Viele Betriebe stellt das vor Herausforderungen und sie möchten das Problem nicht im Alleingang lösen. So befürworten viele Gastronom:innen ein Mehrweg-Tauschsystem, mit dem Getränkebecher flexibel gekauft und bei allen teilnehmenden Gastronom:innen zurückgegeben werden können.

Diese Probleme löst der Lokalbecher.

Der Lokalbecher ist ein maßgeschneidertes Mehrweg-System für Städte. Die Becher können gegen Pfand in der Gastronomie mitgenommen und flexibel zurückgegeben werden. So wird unnötiger To-Go Müll vermieden, der Einsatz von Plastik verringert und unser Planet ein Stück nachhaltiger. Die Gastronomie wird entlastet und für die Gäste gibt es durch die flexible Kauf- und Rückgabemöglichkeiten die beste Erfahrung.

Der Lokalbecher wird in Form des Augsburger Bechers seit Juli 2022 auf Großveranstaltungen und in der Augsburger Innenstadt eingesetzt. Das Bechermanagement inklusive der Logistik der Auslieferung wird erfolgreich über digitale Lösungen abgewickelt. Über die digitale Lösung können Gastronom:innen die Becher bestellen, Retouren anmelden und einen Spülservice buchen.

Lokalbecher-Karte

Der Lokalbecher macht Innenstädte sauber und nachhaltiger.

Expertengespräche haben gezeigt, dass an einem warmen Sommerabend in einer Stadt wie Augsburg rund 25.000 Einwegbecher in der Innenstadt im Umlauf sind. Das führt zu einer großen Vermüllung im öffentlichen Raum. Die Straßen, Mülleimer und öffentlichen Plätze können sichtbar von dem der Einführung des Mehrwegbechers profitieren. Als Stadt kann ein Zeichen für eine bessere Zukunft gesetzt werden. Lokale und globale Klimaziele, wie die Sustainable Development Goals der UN werden automatisch vorangetrieben.

Auch das Image deiner Stadt profitiert. Neben der Vorbildfunktion für andere Städte und Kommune, können sich das Umwelt- und Stadtmarketing sowie die Leitungsebene positiv in Szene setzen. Dabei kann der Lokalbecher nicht nur in der Innenstadt, sondern flexibel bei jeder Großveranstaltung, Stadtfesten, im Fußballstadion oder in Nachtclubs eingesetzt werden.

Mit den entwickelten digitalen Apps wird das Management des gesamten Prozesses sehr einfach. Für die Gastronomie ist der Bestellprozess intuitiv und dauert nur wenige Minuten. Auch die Logistik wird optimiert. Administratoren haben jederzeit den Überblick über ihre Lokalbecher. Mit dem Lokalbecher wird die lokale Gastronomie maßgeblich in der Umsetzung des verpflichtenden Mehrweggebots ab 2023 unterstützt. Umfragen und Expertengespräche haben gezeigt, dass die Gastronomie keine Einzellösungen für Mehrweg pro Betrieb befürwortet, sondern eine zentrale, städtische Lösung gut findet. Der Lokalbecher sorgt so auch für die beste Erfahrung für Gäste und Touristen, die ihren städtischen Becher herumtragen und jederzeit überall zurückgeben können.

1 https://www.bmuv.de/pressemitteilung/einwegplastik-und-zigarettenkippen-in-der-umwelt-kosten-kommunen-jaehrlich-700-millionen-euro

Mehr Wissen, besser entscheiden

Erfahren Sie mehr über die Smart Data Services

 

Mehr erfahren
Erfolgreiche Pilotierung in Augsburg.

Erfolgreiche Pilotierung in Augsburg.

Während der Pilotierung in Augsburg wurden Bürger:innen und Gastronom:innen zu ihrer Meinung zum Lokalbecher gefragt. 350 zufällig ausgewählte...

lesen...
Smart Buildings: Für vernetzte Gebäude der Zukunft

Smart Buildings:  Für vernetzte Gebäude der Zukunft

Im Interview mit Michael Höllerschmid, Projektleiter bei der roosi GmbH, erkunden wir die Welt der Smart Buildings. Dabei geht es um die Definition...

lesen...
Smart Parking - Modernes Parkraummanagement für Kommunen

Smart Parking - Modernes Parkraummanagement für Kommunen

Als ein effizientes und kostengünstiges System zur Überprüfung von Parkplatzverfügbarkeiten kommen immer mehr IoT Lösungen zum Einsatz. Smart Parking...

lesen...
Winterdienst schneller, effektiver und kosteneffizienter gestalten

Winterdienst schneller, effektiver und kosteneffizienter gestalten

Der Winterdienst gehört zu den wichtigsten Aufgaben von Kommunen und öffentlichen Einrichtungen. Insbesondere bei Schneefall und Glätte müssen...

lesen...